Aktivitäten Christlicher Pfadfinder in Dortmund im Zeitraum: 1932 – 1974

Quellen: Anschriftenlisten des Bundes (B) oder der Landesmark Westfalen (LM) oder weiterer Angaben der alten Landesmark Westfalen

Jahr Gruppe Name
1932/1933 (B) Ortsring Gelsenkirchen Siedlung Dortmund Max Herzog, Dortmund, Stiftstr. 12
1933/34 (B) keine Nennung
1.4.1934 (B) Dortmund-Hörde Am Bruchheck 68 *)
31. März 1950 (B) keine Nennung
31. März 1951 (B) keine Nennung
1952 (LM) keine Nennung
6. März 1953 (LM) Gau Dortmund *) Siegfried Klenner, Dortmund-Hörde Am Bruchheck 68
November 1953 (LM) Gau Dortmund Gruppe Dortmund-Hörde, 9 Mann Siedlung „Walter Flex“, Dortmund – Paulus, 21 Mann Gruppe, Dortmund-Reinoldi, 13 Mann
Februar/März 1954 (LM) Gau Dortmund Siegfried Klenner (Stadtoberinspektor) Gauführer Adresse wie obenKarl Dahlhaus, Pfarrer, Lünen-SüdDieter Waage, Gaukanzler, Dtmd, Karl-Liebknecht-Str. 21(dann folgt gestrichen, aber noch lesbar, d.h. hierhat vielleicht auch einmal eine Gruppe bestanden):Manfred Maiwald, Siedl.-Führer, Dortmund, Schützenstr. 132
1959 (B) Jungenkalender (Basis 1958)Gau Dortmund„Struter“, Stamm Westerfilde, Siedlung „Paulus“- GruppeHoerde, GruppeWEST, GruppeDerne, GruppeLütgendortmund, Siedlung(hier sind keine Namen genannt)
1959, Dezember entnommen aus „Der Schlüssel“, Zeitschrift der LM Gau DortmundGauführer: Willi WilczekGauältester: Siegfried Klenner, s.o. gleiche AdresseKeine weiteren Gruppenangaben
1960 (LM) entnommen aus dem Terminkalender der LM Landessäckelwart: Gau Dortmund Siegfried Klenner, s.o. Fritz Joest, Dortmund, Boldstr. 2

Siegfried Klenner wird auch als Verantwortlicher eines Treffens der LM WEST am 14. und 15. November 1936 in Dortmund-Barop genannt. Wenn er also nach 1934 und in den ersten Jahren 1950 und 1951 nicht, später jedoch wieder genannt ist, kann die Mitgliedschaft als durchgängig bezeichnet werden.

Zusammengestellt: Kurt Picard, F+F-Kreis Bundesarchiv, Land Nordrhein

  1. September 2010