Thema: Soviel du brauchst(2. Mose 16,18)

Mein Kirchentag
Kirchentag in Hamburg ist einfach klasse. Von unserer Pfadfindergruppe waren wir jetzt das dritte Mal als Helfer in Hamburg auf dem Kirchentag und immer war gutes Wetter. Insgesamt waren 5000 Helfer im Einsatz, die meisten kamen aus den evangelischen Pfadfindergruppen. Eine solche riesige Veranstaltung mit über 100.000 Dauerbesuchern fast nur mit Freiwilligen zu organisieren ist für mich immer wieder ein Erlebnis. Helfer unterstützen in den Hallen beim Auf- und Abbau oder beim Einlass, übernehmen Fahrdienste oder Auskunftsaufgaben. Wir waren 11 Helfer aus Paul-Gerhardt und hatten eine ziemlich angenehme Aufgabe: Im Schichtdienst kümmerten wir uns um ein Helferquartier im Nobelvorort Rothenbaum, nahe der Alster. Wir hatten 450 Helfer zu betreuen und mal funktionierte die Dusche nicht oder jemand brauchte ein paar Pflaster und alle wollten morgens Frühstück. Als Nachtwächter hatten wir dann zwar die Nacht wach zu bleiben, hatten aber auch Zeit für den eigentlichen Kirchentag. Wir wechselten uns ab und erlebten so den Eröffnungsabend, Bibelarbeiten, tolle Konzerte oder Theaterstücke, je nach Interesse. Eine Helfergruppe aus unserer Schule kam hundemüde um 00.00 Uhr von der Messe ins Quartier mit der Bitte, sie um 5.00 Uhr zu wecken – das macht dann gar keinen Spaß. Da war es dann unsere Aufgabe diesen ein *****-Frühstück mit Orangensaft und Eiern zu bereiten und alle ein wenig zu bemuttern. Am letzten Abend trafen wir uns zu einer schönen Abschiedsfeier in der ungemütlichen Pausenhalle zum gemeinsamen Singen mit selbstgebackener Pizza. Da blieben dann alle Heimkehrer noch ein wenig zusammen, bevor es in den Schlafsack ging. Der Kirchentag 2015 ist in Stuttgart und da können wir ein größeres Kontingent stellen, da dann zwei unserer Gruppen ins Helferalter gewachsen sind. Und 2019 ist der Kirchentag vielleicht in Dortmund, das wäre toll!